Start > Freizeiten > Burgferien > Finstergrün 2013

Finstergrün 2013

Musikalische Burgferien vom 17.-30. August 2013

      

 

 

Halle/Ramingstein (mh). Auf einer Burg leben? Einer richtigen Burg? Mit mächtigen Mauern, schweren Toren, hohen Türmen, verwinkelten Gängen und warmen Kaminen? Welches Kind träumt nicht davon? Für 56 Kinder der Johanniskantorei Halle ist dieser Traum – zumindest für zwei Wochen, vom 17. bis 30. August – in Erfüllung gegangen.

Auf 1100 Metern Höhe thront die Burg Finstergrün in den österreichischen Alpen – im Salzburger Land. Könnte es einen malerischeren oder majestätischeren Rahmen für eine Kinderchorfreizeit geben?

Frühmorgens weht der Klang der Weckmusik durch die Mauern, schnell zum leckeren Frühstück, dann weiter mit Chor- und Theaterprobe: Unter Leitung von Kirchenmusikdirektor Martin Rieker üben die Acht- bis 17-Jährigen sein Singspiel „David, eine Riesenkarriere“ ein. Dabei wird der Rittersaal zum Probenraum – und zur Kulisse für die jungen Schauspieler: In der Inszenierung Anna-Lena Riekers und Florian Welschs üben sich die Nachwuchskünstler in Rollenspielen und Improvisationen.

Nach so viel Anstrengung darf sich bei einem köstlichen österreichischen Mittagessen erholt werden – bis zum Nachmittagsprogramm in imposanter Kulisse: Ob Burgerkundung, Rittertag,  Harry-Potter-Spiel oder ein Eintauchen in die Welt der Mafia: Das von dem 12-köpfigen Mitarbeiterteam erdachte vielfältige Programm übt in dieser Szenerie noch größere Faszination aus.

Eine Faszination und Spannung, von der sich die Kinder und Jugendlichen in der Ruhe der Burgkapelle wieder lösen können –  Mit dem atmosphärischen vierstimmigen Gesang der Abendandacht schließt der Burgtag wie er begann: Mit einmalig atmosphärischer Musik.

Am nächsten Morgen beginnt er von neuem: Mit Proben. Schließlich steht ein Konzert bevor: Nachdem das Singspiel am 29. August in der Dorfkirche in Ramingstein seine Premiere feiern durfte, kommt es nun am Sonntag, dem 8. September um 18 Uhr in der evangelischen St. Johannis-Kirche in Halle zur zweiten Aufführung.

 

KontaktImpressum

Diese Seite verwendet CMSimple